Weiterbildung Personalassistentin

Personal ist für ein Unternehmen die Basis für den Erfolg. Ohne qualifiziertes Personal bleibt Wachstum und Erfolg aus. Maschinen können Produkte herstellen, doch ohne die dazugehörigen Menschen würde das zusammenhängende System kollabieren.

Die Suche nach geeignetem Personal

Die Suche nach adäquatem Personal ist ein fortlaufender Prozess. Die Mitarbeiter im Personalwesen sind unter anderem damit betraut, Fachkräfte zu finden, damit die offenen Stellen besetzt werden können. Das Personalwesen ist Vermittler zwischen Unternehmensleitung und den Mitarbeitern. Ein interessantes Betätigungsfeld. Fortbildungsmaßnahmen ermöglichen die Weiterbildung Personalassistentin.

Der Begriff des Personalwesens wird heute durch Human Resources ersetzt. Ein bekannter Begriff ist zudem die Abkürzung “HR”. Aus dem Begriff geht hervor, wie wichtig die Mitarbeiter für einen Betrieb sind. Die Mitarbeiter im HR kümmern sich um alle Fragen des Personals.

Der Personalreferent ist ein Multitalent. Vor allem kleine Unternehmen beschäftigen Personalreferenten. Das Betätigungsfeld umfasst die Betreuung und Beratung der Mitarbeiter. Der Personalberater sucht geeignetes Personal für das Unternehmen. Ein Personalfachkaufmann führt die Personalakten eines Unternehmens. Bewerbungsgespräche werden geführt und die Personalabrechnung wird erledigt. Der Personalmanager sucht Mitarbeiter und erledigt administrative Aufgaben. Im Bereich der Personalentwicklung findet die Beschäftigung mit Aus- und Weiterbildung statt.

Eine weitere interessante Tätigkeit ist die des Human Resource Business Partners, für welche eine mehrjährige Berufserfahrung voraussetzt. Bei dieser Betätigung wird direkt mit der Unternehmungsführung ins Gespräch gegangen. Es herrscht ein reger Austausch.

Die Aufgaben im Personalwesen

Ein Personaler deckt die wirtschaftlichen sowie die sozialen Interessen des Betriebes ab. Es lohnt sich, mit einer Weiterbildung Personalassistentin, in diesem interessanten Bereich tätig zu werden. Neben den fachlichen Voraussetzungen ist Einfühlungsvermögen wichtig. Täglich werden wichtige Entscheidungen gefällt. Diplomatie ist auf jeden Fall gefragt.

Die unterschiedlichen Möglichkeiten der Weiterbildung

Es gibt die Wahlmöglichkeit zwischen einer akademischen und nicht-akademischen Weiterbildung. Ein Studium erfasst eine Zeit von zwei Jahren. Für kleinere Aufgabengebiete reichen oftmals Weiterbildungsmaßnahmen von kurzer Dauer. Eine längere Ausbildung für einen dauerhaften Jobwechsel ist geeigneter. Es ist ratsam, mit dem Arbeitgeber das Gespräch zu suchen. Eine Weiterbildung ist immer eine Qualifizierung für eine nächste Karrierestufe.

Bei einer Berufstätigkeit gibt es die Möglichkeit für eine Weiterbildung Personalassistentin sich eine Auszeit zu nehmen. Dies wäre bei einer Weiterbildung mit Präsenzpflicht der Fall. Alternativ gibt es berufsbegleitende Präsenzkurse. Eine weitere Möglichkeit bildet das Fernstudium von zu Hause aus.

Die Weiterbildung Personalassistentin ist unterschiedlich aufgebaut. Die Dauer variiert deutlich. So verschieden die Weiterbildungen sind, so unterschiedlich sind später die Gehälter. Die jeweilige Branche und die Größe des Unternehmens spielen eine wichtige Rolle sowie die Region, in welcher die Beschäftigung stattfindet.

Die Kosten der Weiterbildung

Eine Weiterbildung Personalassistentin verursacht hohe Kosten. Es gibt Möglichkeiten, die Kosten von der Steuer abzusetzen. Der Steuerberater informiert darüber. Zudem besteht die Möglichkeit, sich nach einem Bildungsgutschein beim Jobcenter zu erkundigen. Die Höhe des Gutscheines unterliegt unterschiedlichen Kriterien.